SMA - Splittmastixasphalt

Splittmastixasphalt wird bei stark beanspruchten Flächen als Deckschicht verwendet. Er kommt sowohl auf Autobahnen wie auch im kommunalen Bereich zum Einsatz.

Die hohe Standfestigkeit dieses Asphaltes wird durch einen hohen Splittgehalt und einem gut konzipierten Mörtelkonzepts erreicht. Cellulose Faserstoffe nehmen hier eine wichtige Funktion bei der Konzeption dieses Mörtels ein.

Die Hohlraumreiche Oberflächenstruktur des Splittmastixasphalts führt zu einer Lärmreduzierung im Vergleich zu normalen Asphalten.

Splittmastixasphalt wird seit mehreren Jahrzehnten erfolgreich national und international eingesetzt.

PASSENDE PRODUKTE

Innocell F3000
Innocell FG3000
Innodur 40AD

----------------------------------------------

PA - Offenporiger Asphalt

Offenporiger Asphalt wird üblicherweise auf Straßen angewendet, die an und durch Bebauungen geführt sind. Er kommt somit hauptsächlich auf schnell befahrenen Straßen zum Einsatz, wenn umliegende Bebauungen lärmtechnisch geschützt werden müssen.

Durch seine besonders hohlraumreiche Konzipierung führt der offenporiger Asphalt zu einer merklichen Lärmreduzierug. Zusätzlich wird durch die offene Bauweise das Regenwasser aufgenommen und somit die Sprühfahnenbildung und die Aquaplaning Gefahr nahezu vollständig reduziert.

Die besonders hohlraumreiche Konzipierung wird durch die Verwendung von Einkorngemischen erreicht. Cellulose Faserstoffe sind für das Funktionieren dieser Beläge unabdingbar.

PASSENDE PRODUKTE

Innocell F3000
Innocell FG3000

----------------------------------------------

PMA – Porous Mastic Asphalt

Der PMA, Porous Mastic Asphalt, ist eine neue Bauweise, die eine merkliche Verringerung des Geräuschpegels ermöglicht. Dies wird durch ein bewusstes Ablaufen des Bindemittels nach dem Einbau der Schicht ermöglicht. Somit entsteht an der Oberfläche eine hohlraumreiche Struktur. Der untere Bereich weist, wie der Gussasphalt nahezu keine Hohlräume auf.

Bisherige Erfahrungen zeigen, dass modifizierte Bindemittel sich ideal für die Herstellung dieser Beläge eignen. Insbesondere die Modifizierung mit Amidwachsen zeigt hier nach jetziger Kenntnisse die besten Ergebnisse.

PASSENDE PRODUKTE

Innodur PUR AD
Innodur 80AD

----------------------------------------------

Hochstandfeste Asphalte

Hochstandfeste Asphalte werden für besondere Beanspruchungen konzipiert. Bushaltestellen, Containerterminals, Kreisverkehre, Logistikflächen benötigen Sonderasphalte, die die auftretenden besonderen Beanspruchungen aufnehmen können.

Normale Bindemittel sind oftmals nicht ausreichend. Die Konzeption dieser Asphalte wird mit speziellen Additiven durchgeführt. Hierdurch wird die Lebensdauer und Funktionalität dieser Beläge maximiert.

PASSENDE PRODUKTE

Innodur PUR AD
Innodur 40AD
Innodur 80AD

----------------------------------------------

Aphaltrecyling

Das Recycling von Asphalt ist sowohl aus ökölogischen und aus ökonomischer Sicht nicht mehr aus der modernen Asphaltproduktion wegzudenken.

Je nach Asphaltsorte sind heute Wiederverwendungsraten in Höhe von bis zu 80% möglich. IN besonderen Fällen kann diese Rate auf bis zu 100% gesteigert werden.

Die Wiederverwendungsrate hängt sehr stark von der Beschaffenheit des Ausbauasphaltes ab.

Spezielle Zusätze, sogenannte Rejuvenatoren, ermöglichen die Wiederherstellung der ursprünglichen Asphalteigenschaften. Hierdurch wir eine hohe Wiederverwendungsrate erreicht.

----------------------------------------------

Bitumenmodifizierung

Die Modifizierung von Bitumen ist heute unabdingbar. Aufgrund der gestiegenen Verkehrsbelastung sind herkömmliche Bindemittel nicht mehr in der Lage die auftretenden Kräfte aufzunehmen. Die Modifikation von Bitumen führt erst dazu, dass Asphalte die gewünschten Eigenschaften aufweisen können.

Die Modifizierung von Bindemittel kann durch verschiedene Additive durchgeführt werden. Je nach Verwendungszweck können einzelne Additive oder aber auch Additiv Kombinationen verwendet werden.

PASSENDES PRODUKT

Innodur PUR AD